"EMIGRATSIE“ - JIDDISCHE LIEDER ZUR EMIGRATION MIT DEM MANDOS KAATZ DUO

Freitag, 8. Mai 2020 - 19:00
ella Kulturhaus Langenhorn, Käkenflur 28
ella Kulturhaus Langenhorn

- ABGESAGT -

Zwischen 1880 und 1914 emigrierten ca. 2 Millionen Juden aus Osteuropa über Hamburg und Bremerhaven  in die USA. Sie flohen vor bitterer Armut und heftigen Pogromen aus dem Zarenreich und träumten vom "Goldenen Land“ Amerika. Falls sie überhaupt dort ankamen, litten sehr viele von ihnen unter den dortigen Arbeitsbedingungen, unter Armut und dem Verlust ihrer "heymischen“ Kultur. Etliche strandeten aber auch in Deutschland, wo man sie möglichst schnell wieder loswerden wollte. Heute ist das Thema Emigration aktuell wie nie. Und die alten Lieder zeigen deutlich, wie sich die Probleme der vertriebenen Menschen wiederholen. Die sorgfältig ausgewählten jiddischen Lieder des Duos sind zeitlos.
Das musikalische Spektrum umfasst sowohl traditionelle jiddische Lieder und Balladen voller Sehnsucht und Abschiedsschmerz als auch humorvolle und kämpferische Lieder aus der Neuen Welt und aus dem Jiddischen Theater. Verarbeitet hat das Duo auch Aufnahmen von Wachswalzen-Phonographen, unbekannte Lieder aus Archiven und Kompositionen aktueller jiddischer Liedermacher.

Eintritt: 14 €, erm. 9 €